Startups pitchen auf der Fortbildung für Pflegende am 2. Dezember

Auf der Fortbildung für Pflegende treten sechs Start-ups mit ihren Pflegeinnovationen gegeneinander an. Die Jury besteht aus den Teilnehmenden im Saal und im Livestream. Das Preisgeld für die Gewinner liegt bei 1.000 Euro.

Pflegende brauchen Lösungen, die sie in ihrer täglichen Arbeit entlasten und pflegebedürftigen Patient*innen und deren Angehörigen den Alltag erleichtern. Deshalb stellen sich sechs Start-ups dem Urteil des Fachpublikums auf der ausgebuchten Fortbildung für Pflegende am 2. Dezember 2022 im Kongress Palais in Kassel und im Livestream. Die Unternehmer*innen präsentieren vorab ihre Innovationen im Foyer des Kongress Palais, sodass die Besuchenden die Produkte testen können. Die Pitchsession wird moderiert von Prof. Dr. Patrick Jahn, Universität Halle, und Alexander Katzung, B. Braun Accelerator Melsungen.

Die Start-ups auf einen Blick

  • Cyberdyne und Bionics mit ihren Exoskeletsystemen
  • Bucinator: Bett Exit Alarm
  • EP-CHECKUP GmbH: Ein Electronic-Patient Checkup ermöglicht digitale Kommunikation zwischen medizinischem Personal und Angehörigen
  • Cayoo dient der Kommunikation und erhöht die Sicherheit für Pflegekräfte im ambulanten und stationären Bereich App ermöglicht einen unkomplizierten, mobilen Austausch von Inhalten, wie beispielsweise medizinischen Leitlinien
  • Caretable: Der digitale Aktivitätstisch für die Betreuung von Senioren

Das Unternehmen mit der besten Idee erhält 1.000 Euro

Programm und Anmeldung:

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top